Monthly Archives: April 2013

Abstimmungsverhalten Plenum 16/30

ABSTIMMUNGSVERHALTEN MICHELE MARSCHING MdL LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN 30. Sitzung des Landtags Nordrhein-Westfalen am Dienstag, 30. April 2013 Neue Entwicklungen beim Opel-Standort Bochum Unterrichtung durch die Landesregierung Änderungsantrag der Fraktion der SPD und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Drucksache 16/2812 Entschließungsantrag der … Weiterlesen

Veröffentlicht in Persönliche Blogposts

Plenarrede: Dietmar Schulz zu neuen Entwicklungen beim Opel-Standort Bochum

Dienstag, 30. April 2013   Antrag von Abgeordneten der Fraktionen der CDU, der FDP und der Piraten auf eine Sondersitzung des Plenums mit dem Tagesordnungspunkt „Neue Entwicklungen beim Opel-Standort Bochum“ Gemäß Artikel 38 Absatz 4 der Landesverfassung Nordrhein-Westfalen beantragen unten stehende

Veröffentlicht in Reden, Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk (A18)

Plenarrede: Simone Brand zu neuen Entwicklungen beim Opel-Standort Bochum

Dienstag, 30. April 2013   Antrag von Abgeordneten der Fraktionen der CDU, der FDP und der Piraten auf eine Sondersitzung des Plenums mit dem Tagesordnungspunkt „Neue Entwicklungen beim Opel-Standort Bochum“ Gemäß Artikel 38 Absatz 4 der Landesverfassung Nordrhein-Westfalen beantragen unten stehende

Veröffentlicht in Reden, Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk (A18)

Plenarrede: Joachim Paul zu neuen Entwicklungen beim Opel-Standort Bochum

Dienstag, 30. April 2013   Antrag von Abgeordneten der Fraktionen der CDU, der FDP und der Piraten auf eine Sondersitzung des Plenums mit dem Tagesordnungspunkt „Neue Entwicklungen beim Opel-Standort Bochum“ Gemäß Artikel 38 Absatz 4 der Landesverfassung Nordrhein-Westfalen beantragen unten stehende

Veröffentlicht in Reden, Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk (A18)

30. Plenarsitzung (Sondersitzung)

Tagesordnung der 30. Plenarsitzung Dienstag, 30. April 2013

Veröffentlicht in Das Neueste, Homepage, Plenum, Reden

Das 4. Fraktionsmumble mit Dietmar Schulz und Olaf Wegner

Am 29. April fand erneut unser Fraktionsmumble statt, diesmal mit dem haushalts- und finanzpolitischen sowie rechtspolitischen Sprecher der Fraktion Dietmar Schulz und dem sozialpolitischen und wohnpolitischen Sprecher der Fraktion Olaf Wegner. Die beiden Abgeordneten berichteten über die vergangene Plenarwoche und

Verwendete Schlagwörter:
Veröffentlicht in Das Neueste, Fraktionssitzungen, Homepage

Wir stellen uns wieder euren Fragen!

Heute, 29.04.13, gibt es unser nächstes Fraktionsmumble: um 20 Uhr geht es im Raum Fraktion NRW los. Mit dabei sind heute Dietmar Schulz (@DSLawFox) und Olaf Wegner (@thoth23). Unter anderem werden beide von den Plenarsitzungen in der vergangenen Woche und

Veröffentlicht in uncategorized

Drs. 16/2505: Einflussnahme des Verfassungsschutzes auf Bildungsinhalte

Einflussnahme des Verfassungsschutzes auf Bildungsinhalte Kleine Anfrage 1024 Frank Herrmann PIRATEN Drucksache 16/2505 26.03.2013 Antwort MIK Drucksache 16/2794 26.04.2013

Verwendete Schlagwörter:
Veröffentlicht in Frank Herrmann, Innenausschuss (A09), Kleine Anfragen

Plenarrede zum Bundesratsbeschluss #Leistungsschutzrecht

Am Donnerstag, den 25. April 2013, redete ich zu der äußerst unglücklich gelaufenen Abstimmung zum Leistungsschutzrecht im Bundesrat. Die Abstimmung ist durchwachsen verlaufen, die Regierungsfraktionen liessen unseren Antrag in drei Teilen abstimmen. Folgende Pressemitteilung haben wir dazu rausgegeben: Piraten-Antrag gegen Leitungsschutzrecht teilweise erfolgreich Die Piratenfraktion hat sich im Plenum des Landtags NRW erneut gegen das neue Leistungsschutzrecht für Presseverleger ausgesprochen und das Verhalten der NRW-Landesregierung scharf kritisiert. „Es ist traurig, dass unser erneuter Antrag überhaupt notwendig ist“, sagt Daniel Schwerd, Netz- und Medienpolitischer Sprecher der Piratenfraktion. „Ministerin Schwall-Düren hat im Kultur- und Medienausschuss erklärt, sie werde im Sinne des Piraten-Antrags alle Möglichkeiten im Bundesrat ausloten, um das Leistungsschutzrecht für Presseverlage zu stoppen.“ In der entscheidenden Abstimmung im Bundesrat ließ die NRW-Landesregierung das Gesetz jedoch einfach passieren. „Die Ministerin sagt A und tut B. Für uns ist klar, dass es sich hierbei um ein Wahlkampfmanöver handelt: Offensichtlich hatte man in der rot-grünen Landesregierung Angst, sich im Bundestagswahlkampf mit den mächtigen Presseverlagen in NRW anzulegen“, vermutet Schwerd. „Die Ministerin hat die Parlamentarier im Ausschuss auf eine falsche Fährte geführt, um zu verhindern, dass der Landtag die Regierung mit einem klaren Auftrag in die Bundesratssitzung zum Leistungsschutzrecht schickt. Aber wir bleiben dabei: Das Leistungsschutzrecht für Presseverlage dient nicht der Vielfalt oder Qualität von journalistischen Angeboten, es schränkt die Meinungs- und Informationsfreiheit im Internet unzulässig ein. Wir lehnen das Gesetz weiterhin ab und setzen uns dafür ein, das Leistungsschutzrecht für Presseverlage wieder abzuschaffen.“ Das Plenum hat den Antrag der Piratenfraktion teilweise angenommen. Damit hat es beschlossen, dass der Landtag NRW das Leitungsschutzrecht für Presseverlage ablehnt.   Das Wortprotokoll zu dieser Rede (Achtung, es gilt das gesprochene Wort): Daniel Schwerd (PIRATEN): Herr Präsident, vielen Dank! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Meine Damen und Herren! Liebe Leistungsschützer und Leistungsbeschützte! CDU und FDP haben am 1. März 2013 mit ihrer Mehrheit im Bundestag ein Leistungsschutzrecht für Presseverlage eingeführt. Dieses Leistungsschutzrecht ist handwerklich schlecht gemacht und schädlich für die Meinungsfreiheit. (Beifall von den PIRATEN) Wir Piraten haben daher schon vor Wochen einen Antrag eingebracht, in dem wir die Landesregierung auffordern, das Gesetz im Bundesrat zu stoppen. Sie, Frau Dr. Schwall-Düren, sagten in unserer Sitzung des Ausschusses für Kultur und Medien am 14. März wörtlich – ich zitiere –: „Die Landesregierung lehnt das Leistungsschutzrecht so, wie es der Bundestag am 1. März beschlossen hat, ab. Mit dieser Ablehnung stehen wir an der Seite der uns tragenden Koalitionsfraktionen, aber auch an der Seite der Piraten.“ Und weiter: „Das Gesetz, wie es im Bundesrat vorliegt, ist handwerklich mangelhaft. Es vernachlässigt die legitimen Interessen zu vieler Beteiligter und leistet keinen erkennbaren Beitrag zur publizistischen Vielfalt im Netz.“ Und dann sagten Sie noch: „Die Landesregierung wird im Bundesrat mit den anderen Ländern alle Möglichkeiten ausloten, um ein besseres Ergebnis zu erzielen.“ Ich glaube, Piraten, die Fraktion der SPD, die Fraktion der Grünen und die Landesregierung sind sich im Ausschuss für Kultur und Medien selten so einig gewesen wie bei der Diskussion um das Leistungsschutzrecht für Presseverlage. (Beifall von den PIRATEN) Sowohl der Kollege Alexander … Weiterlesen

Verwendete Schlagwörter:
Veröffentlicht in Persönliche Blogposts

Nichtraucherschutzgesetz bevormundet Raucher und zerstört Existenzen

Zum neuen Nichtraucherschutzgesetz, das am 1. Mai in Kraft tritt, sagt Kai Schmalenbach, Abgeordneter der Piratenfraktion im Landtag NRW: „Das neue Nichtraucherschutzgesetz ist ein Paradebeispiel, wie die rot-grüne Landes-regierung die Menschen in NRW bevormundet. Anstatt auf Respekt und Toleranz zu

Veröffentlicht in Arbeit, Gesundheit, Soziales (A01), Das Neueste, Homepage, Klimaschutz, Umwelt, Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (A17), Pressemitteilungen