Viele werden keinen Studienplatz bekommen!

Zu den heutigen Äußerungen von Wissenschaftsministerin Schulze zum Stand der Vorbereitungen der Hochschulen auf den doppelten Abiturjahrgang sagt Dr. Joachim Paul, Hochschulpolitischer Sprecher der Piratenfraktion im Landtag NRW:

„Junge Menschen, die ein Studium antreten wollen, werden an den viel zu hohen Hürden scheitern und keinen Studienplatz bekommen. Die Aussage von Frau Schulze, dass jeder Studierwillige einen Studienplatz bekommt, wird immer unglaubwürdiger. Zu behaupten, dass genügend Personal, ausreichend viele Räume und Wohnheimplätze vorgehalten werden, ist ein starkes Stück!

Die Schönfärberei der chronischen Unterfinanzierung der NRW-Hochschulen und die Belastungen der Hochschulen durch Überkapazitäten lassen die Studienqualität sinken.

NC-Verfahren haben eine abschreckende Wirkung auf Studierwillige. Die Bildungspotenziale werden weder gefördert noch genutzt. Wir halten die Forderung des Wissenschaftsrats zu einem Hochschulkonjunkturprogramm für richtig und fordern weitere Maßnahmen gegen die chronische Unterfinanzierung der Hochschulen.“

Verwendete Schlagwörter:
Veröffentlicht in Bildung, Das Neueste, Homepage, Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie (A10), Joachim Paul, Pressemitteilungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*