Telefon: 0211 884-4641
Telefax: 0211 884-3725
Social Media
Mitarbeiter
Funktionen

Mitarbeiter

Mathias Collet
Mathias Collet
Persönlicher Mitarbeiter von Birgit Rydlewski

Letzte Artikel

Linke Räume/Veranstaltungen/Gruppen und Barrierefreiheit

Ich muss gestehen: Als ich jünger und leistungsfähiger war, habe ich mir gar keine Gedanken gemacht zu so Themen wie Barrierefreiheit. Als Lehrerin war das dann schon immer mal Thema, aber in linken, politischen Gruppen kaum. Als nun aber selbst Betroffene fällt mir aber immer mehr auf, dass linke Räume und Veranstaltungen sehr wenig auf […]

Frauenkampftagskonkurrenzk(r)ampf?

Bei mir breitet sich ein zunehmendes Unwohlsein aus, was ich nicht so richtig zu packen bekomme. Ein wenig bei Twitter gelesen. Neben dem üblichen antiemanzipatorischem Mist, der ja immer irgendwie auch da ist, nehme ich so viel Konkurrenz war. Zig Folgeempfehlungen (sicherlich alle berechtigt), aber auch so ein Kampf um Aufmerksamkeit, um Mitspielen im Kampf […]

Geschlechtergerechte Sprache und Barrierefreiheit

Nach wie vor gibt es auch in sozialen Medien (zum Teil sehr aggressiv geführte) Diskussionen, ob und wie man Sprache möglichst diskriminierungsarm gestalten könne. Bei vielen beliebt ist das sogenannte Gendersternchen (wie in Lehrer*innen). Hierbei wird verbesserte Sichtbarkeit von Frauen ebenso erzielt wie das Bedürfnis nach nicht-binären Bezeichnungen. Klingt doch erst einmal einleuchtend und gut. […]

„Unpolitisch“ – die Club-Edition

Im Helvete Club Oberhausen hat am 07.11. die umstrittene Band Horna gespielt. Hier mehrere Artikel mit Informationen zur Band: https://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/horna-auf-europa-tournee https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/kulturpolitik/1000434_Kritik-an-finnischem-Rechts-Metal-Konzert-in-Wiener-Club.html?em_view= Außerdem empfehle ich (auch generell für solche Themen) die Facebookseite der „Metalfans gegen Nazis“. Die mit dem Betreiber des Helvete auf Facebook unter einer Bewertung von mir geführte Diskussion hat dieser von Facebook heute […]

„Unpolitisch“ – die Club-Edition

Im Helvete Club Oberhausen hat am 07.11. die umstrittene Band Horna gespielt. Hier mehrere Artikel mit Informationen zur Band: https://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/horna-auf-europa-tournee https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/kulturpolitik/1000434_Kritik-an-finnischem-Rechts-Metal-Konzert-in-Wiener-Club.html?em_view= Außerdem empfehle ich (auch generell für solche Themen) die Facebookseite der „Metalfans gegen Nazis“. Die mit dem Betreiber des Helvete auf Facebook unter einer Bewertung von mir geführte Diskussion hat dieser von Facebook heute […]

Unpolitisch?

Facebook (nein, jetzt hier gerade mal keine Diskussion über die Plattform wegen Datenschutz etc.) ist ja, mehr noch als andere Plattformen, ein Quell der Freude für politisch interessierte Menschen. (Ich wollte doch nie zynisch werden…aber es sind schwierige Zeiten.) Aus Gründen bin ich dort in mehreren Gruppen für Menschen mit Behinderungen. Selbst dort tummeln sich […]

Sage Nein!

Über das (notwendige) Erlernen von Widerstand „Leider ist es eine typisch deutsche Eigenschaft, den Gehorsam schlechthin für eine Tugend zu halten. Wir brauchen die Zivilcourage, ‚Nein‘ zu sagen.“ (Fritz Bauer) Am Pfingstwochenende waren in Berlin für eine kurze Zeit mehrere Objekte, die zum Teil bereits seit Jahren leerstehen, besetzt worden. Ein guter Zeitpunkt, um nun […]

Und warum brennt hier eigentlich nicht alles?

Über Transparenz und (fehlendes?) Klassenbewusstsein (verfasst zusammen mit @rndm_resistance) Auf der Re:Publica hat gestern Bernhard Pörksen in seinem Talk mit dem Titel „Filter Clash. Die große Gereiztheit der vernetzten Welt“ unter anderem auf Untersuchungen hingewiesen, die sich mit Wut im Flugzeug beschäftigen. Warum rasten Menschen aus auf Flügen? Ein Faktor ist gegeben, wenn es 1. […]

Rechtsformen, Steuern und Sozialversicherung – Das Verhältnis zum Staat

Auch erschienen in der Gai Dao – Sonderausgabe Solidarische Ökonomie Kollektivbetriebe (und hier lag der Schwerpunkt der geführten Interviews) haben im allgemeinen den Anspruch, Arbeit hierarchiefrei (ohne Chef*in) zu ermöglichen. Da wir aber vom Ideal einer herrschaftsfreien Gesellschaft sehr weit entfernt sind, bleiben viele Konstrukte daher in dem Widerspruch begrenzt, nach außen rechtliche Vorgaben erfüllen […]

Unterschiede zwischen Kollektiven und herkömmlichen Betrieben 

Auch erschienen in der Gai Dao – Sonderausgabe Solidarische Ökonomie Bei der Beschäftigung mit kollektiv organisierter Arbeit fällt auf, dass es Unterschiede vor allem im Erleben von Arbeit gibt. Es existiert eine höhere Identifikation mit der Tätigkeit und dem Arbeitsplatz. Das trägt aber auch die Gefahr der Bereitschaft in sich, gewerkschaftlich erkämpfte Errungenschaften zu unterlaufen […]

Kommentare

Bislang noch keine Kommentare.