Verfassungskolloquium der Piratenfraktion

Die Verfassung ändern? Bei diesen Worten schellen gerade bei konservativen Politikern die Alarmglocken: Schließlich ist die Verfassung das zentrale Rechtsdokument, auf dem das Zusammenleben im Staat fußt. Doch während sich Politiker dagegen sträuben, ist die Wissenschaft schon deutlich weiter. Das wurde gerade erst wieder auf unserem zweitätigen Verfassungskolloquium deutlich, das am 28. und 29. September im Landtag NRW stattfand.

„Der Mut zur Veränderung fehlt – noch!“, das war das einhellige Resümee der Teilnehmer nach der Veranstaltung. Und Torsten Sommer, Sprecher der Piratenfraktion in der Verfassungskommission des Landtags NRW, machte klar: „Für uns steht jetzt schon fest, dass wir die Impulse des wissenschaftlichen Diskurses auf die Bühne des Landtags bringen werden.“

Das Kolloquium wurde geleitet von Prof. Dr. Silke Laskowski (Universität Kassel), Prof. Dr. Wolfram Cremer (Universität Bochum) und Prof. Dr. Andreas Fisahn (Universität Bielefeld). Junge Akademiker von drei Rechtsfakultäten nahmen teil. Auch Mitarbeiter des Instituts für Demokratie- und Partizipationsforschung der Bergischen Universität Wuppertal waren vertreten.

Die nächste Veranstaltung der Verfassungspiraten findet am 20. Oktober wiederum im Landtag NRW statt. An diesem Termin wird das Institut für Demokratie- und Partizipationsforschung der Bergischen Universität Wuppertal unter Leitung von Prof. Dr. Hans J. Lietzmann bei der Piratenfraktion zu Gast sein. Zur Vorbereitung dieser Veranstaltung steht bereits das Dokument „Elemente einer gehaltvollen Verfassungsreform für Nordrhein-Westfalen“ zum Download auf der Fraktionsseite zur Verfügung.

Mehr auf www.verfassungspiraten.de

verfassungsgericht2b14500331_1314061711946596_7964188097938370861_o

Veröffentlicht in Filme, Homepage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*